Herzblau

Neubau von 15 Eigentumswohnungen

Anschrift

Aristide-Briand-Straße / Nürnberger Straße / Gustav-Stresemann-Straße
91074 Herzogenaurach
Stadtteil: Herzo Base

bezugsfertig Einheiten Kategorie
Sommer 2018 15 gehoben

Angebot

  • Eigentumswohnung
  • 3-5 Zimmer

Objekt-ID: 13372



Die Baugemeinschaft Herzblau Wohnungen GbR baut ein dreigeschossiges Mehrfamilienhaus mit 3-, 4- und 5-Zimmer- Wohnungen. Die Wohnungen im Erdgeschoss haben eine Terrasse und einen Gartenanteil. Die Wohnungen im ersten und zweiten Obergeschoss verfügen über überdachte Loggien. Gärten und Loggien sind exakt nach Westen ausgerichtet. Die Erschließung der Wohnungen erfolgt über zwei Treppenhäuser mit Aufzug im Osten. Zu jeder Wohnung gehört ein Kellerabteil sowie - je nach Größe - ein oder zwei Tiefgaragenstellplätze. Außerdem wird ein gemeinschaftlicher Trockenraum im Keller vorgesehen.

Viel Platz für Familien

Hohe Ausstattungsqualität

Haus und Wohnungen werden über eine hochwertige Ausstattung verfügen. Die Mitglieder der Baugemeinschaft entscheiden über Details gemeinsam. Folgende Punkte sind bereits festgelegt:

Energiestandard
  • KfW-Effizienzhaus 55
  • Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
  • Wärmebezug über Fernwärme

Baukonstruktion
  • Decken aus Stahlbeton
  • Tragende Wände aus Kalksandstein oder Stahlbeton (wenn statisch notwendig)
  • nichttragende Wände aus Kalksandstein oder Trockenbau
  • Keller und Tiefgarage aus wasserundurchlässigem Beton ("weiße Wanne")

Fenster
  • Dreischeiben-Isolierverglasung
  • Fensterrahmen nach Wahl der Baugemeinschaft aus Holz oder Kunststoff
Innenausstattung
  • Fußbodenheizung
  • Parkettböden
  • Innentüren Weißlack oder Holzfurnier (Sonderwunsch)

Bäder
  • Handtuchheizkörper
  • Markenarmaturen
  • Jeweils ein Doppelwaschbecken
  • Eine Badewanne
  • Ein Duschbereich mit Glasduschwand
  • Eine Toilette
  • Waschmaschinenanschluss
  • Die Gäste-WC sind mit Toiletten und Handwaschbecken ausgestattet


In einer Baugemeinschaft schließen sich Bauherren und Baufrauen zusammen, um gemeinschaftlich ein Mehrfamilienhaus oder eine Reihenhauszeile zu bauen. Auf der Basis eines klaren Gesellschaftsvertrages übernimmt die Gruppe die Bauherrnfunktion. Die Aufträge an Planer und Bauhandwerker werden gemeinschaftlich ausgeschrieben und vergeben. So werden Kosten eingespart, die für höherwertige Bauausführungen genutzt werden können. Baugemeinschaftsmitglieder müssen aber keine Architekten, Juristen oder Kaufleute sein. Für diese Aufgaben werden Profis beauftragt. Die Leitung der Baugemeinschaft übernimmt ein Projektmanager. Er sorgt dafür, dass das Vorhaben möglichst reibungslos durchläuft.

Gemeinsam günstiger und hochwertig

Das Bauen in Gemeinschaft hat
eine ganze Reihe von Vorteilen

Bezahlbar
Die Kosten je Quadratmeter Wohnfläche sind bei Baugemeinschaften in der Regel deutlich niedriger als die Bauträger-Kaufpreise, da der Risikozuschlag und die Gewinnmarge des Bauträgers wegfallen. Auch die oft hohen Vertriebsprovisionen werden eingespart.

Hochwertig
Die Qualität der Bauausführung kann von der Gemeinschaft selbst bestimmt werden. Es besteht kein Anreiz, durch einfachere Ausführungen die Gewinnmarge zu optimieren.

Ästhetisch
Die Architektur von Baugemeinschaftsprojekten ist meist innovativ und angenehm modern, sie setzt Akzente im Stadtbild und vermeidet langweilige Norm- und Einheitsbauten.
Ökologisch
Baugemeinschaft legen Wert auf hohe Energieeffizienz und ökologische Materialien. Denn die zukünftigen Bewohner entscheiden selbst, was ge- und verbaut wird.

Gleichgesinnt
Und natürlich erleichtert das Bauen mit Gleichgesinnten den Umzug in eine neue Gegend. Die zukünftigen Nachbarn sind bereits bekannt, die Kinder lassen sich gemeinsam betreuen, Singles oder ältere Menschen finden neue Kontakte.


Der Ablauf der Baugemeinschaften

Aufnahme neuer Mitglieder
Interessenten werden zunächst vom Projektmanager stadtblau umfassend informiert und beraten. Dann folgt ein persönliches Kennenlernen der Baugemeinschaftsmitglieder beim nächsten Monatstreffen. Anschließend können beide Seiten (bereits vorhandene Gesellschafter und Neuinteressenten) entscheiden, ob sie gemeinsam den Prozess des Bauens anpacken wollen. Mit einer Unterschrift unter den Gesellschaftsvertrag wird die Aufnahme "besiegelt". Sobald die Baugemeinschaft hinreichend gefüllt ist, kann das Grundstück erworben und mit dem Bau gestartet werden.

Monatliche Sitzungen
Die Baugemeinschaft trifft sich einmal im Monat an einem Werktag abends um 19.00 Uhr in Herzogenaurach. In den Sitzungen werden alle wesentlichen anstehenden Themen besprochen. Die Sitzungsleitung und auch die Organisation und Protokollierung übernimmt der Projektmanager stadtblau GmbH. Entschieden wird hier z.B. über die Vergabe von Bauaufträgen. Dazu stellt der Architekt regelmäßig die Ergebnisse der Ausschreibungen übersichtlich vor und macht konkrete Empfehlungen hinsichtlich der Vergabe an Firmen. Die Gruppe entscheidet dann und die Geschäftsführer unterzeichnen die Verträge.
Finanzierung und Beiträge
Jedes Mitglied der Baugemeinschaft schließt zur Finanzierung seiner Wohnung einen eigenen Kreditvertrag mit der Bank. Zur Erleichterung der Abwicklung und zur Sicherstellung eines raschen Baubeginns wird empfohlen, dass alle Gesellschafter ihre Finanzierung über dieselbe Bank abschließen. Die Mitglieder zahlen nach Baufortschritt ihre Beiträge auf das Konto der Gemeinschaft ein. Die Höhe der einzelnen Raten regelt der Zahlungsplan.

Professionelles Projektmanagement
Der Projektmanager ist der professionelle Vertreter der Bauherrnschaft. Die Baufrauen und Bauherren werden in der Zeit des gemeinschaftlichen Bauens weiter ihren jeweiligen Berufen nachgehen (müssen). Aber eine Baugruppe lässt sich nicht als Hobby nach Feierabend und am Wochenende betreiben. Ein hauptberuflicher "Kümmerer" ist unbedingt notwendig. Das Projektmanagement der Baugemeinschaften Herzblau erfolgt durch die stadtblau GmbH aus Nürnberg.

Grün und zentral - die Herzo-Base

Von der Kaserne zum Wohngebiet

Bezahlbar
In Herzogenaurach entstand ab 1934 eine Flugzeugführerschule. Amerikanische Einheiten übernahmen nach dem Krieg den Fliegerhorst nahezu unzerstört. Von 1947 bis 1972 überwachten Abhörspezialisten von hier aus den Funk- und Sprechfunkverkehr des kommunistischen Osteuropa. Die anschließenden zwanzig Jahre blieb das Militärgelände in der Hand der US-Feldartillerie, die dort Kettenfahrzeuge, Hubschrauber und Kurzstreckenraketen stationierte. 1992 verließ die US-Army den Stützpunkt. Im Jahr 1998 übernahm adidas die privaten Anteile der Grundstücksgesellschaft "GEV" und wurde zusammen mit der Stadt Herzogenaurach alleiniger Eigentümer des Geländes. 2012 verkaufte die Stadt Herzogenaurach ihren Anteil an der GEV an adidas. Im Gegenzug erwarb die Stadt die zu diesem Zeitpunkt noch freien beiden südlichen Bauabschnitte des Wohngebietes.
Optimale Infrastruktur
Die Herzo-Base verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur, die das Leben dort angenehm macht: Die Autobahn A3 ist nach wenigen Minuten Fahrzeit über den vierspurig ausgebauten Hans-Ort-Ring zu erreichen. In die Innenstadt von Herzogenaurach oder zu den großen Arbeitgebern adidas, Puma oder Schaeffler kommt man bequem mit dem Fahrrad oder sogar zu Fuß. Die Buslinien 200, 268 und 274 fahren die Herzo-Base regelmäßig an. Und das Beste ist: Die von Nürnberg über Erlangen nach Herzogenaurach führende "Stadt-Umland- Bahn" soll einmal direkt in der Herzo-Base Station machen. Das katholische Kinderhaus St. Franziskus bietet Kindergarten und- krippenplätze direkt im Zentrum der Herzo-Base.

Preisbeispiele

Whg. Zimmer Wohnfläche Garten Kosten Grund + Bau Gesamtkosten*
3
EG
4 124,24 m² 9,06 m² 411,772,01 EUR 455.722,01 EUR
6
1. OG
4 93,76 m² 285.578,60 EUR 329.578,60 EUR
*Gesamtkosten inklusive Tiefgaragenstellplatz á 44.000 EUR